VeranstaltungsübersichtDetailansichtAnmeldungKontodatenAbschluss

VERANSTALTUNGS-PORTAL

Termindetails

VM2017-204
Vereinsmanager B-Ausbildung - Seminar 1
"Öffentlichkeitsarbeit"
- Qualifizierung über die VMC-Lizenz hinaus! -
30
03.03.2017 - 25.03.2017
15:00 Uhr - 18:00 Uhr
Mainz
90,00 €
20
-
Mit der Ausbildung zum/zur Vereinsmanager/in B bieten wir allen Inhabern einer Vereinsmanager-C-Lizenz die Möglichkeit, sich über das erworbene Grundlagenwissen hinaus zu qualifizieren. In der heutigen Vereins- und Verbandsarbeit ist zunehmend spezifisches Wissen gefragt. Die Vereinsmanager B-Ausbildung baut auf dem erworbenen Grundwissen auf und bietet Ihnen die Möglichkeit sich vertiefend mit ausgewählten Themen des Vereinsmanagements auseinander zu setzen. Der Umfang der Ausbildung beträgt 60 LE (Lerneinheiten). Die Sportbünde Pfalz, Rheinhessen und Rheinland bieten gemeinsam vier Wahl-Module von je 30 LE an, die beliebig kombiniert werden können. Die Vereinsmanager B-Lizenz muss innerhalb von zwei Jahren absolviert werden und schließt mit einer Lernerfolgskontrolle ab. Die Lizenz ist vier Jahre gültig. Mit dem Besuch von Fortbildungen (15 LE) verlängert sich die Lizenz jeweils um weitere vier Jahre.

Kein Verein ist wie der andere. Kann dann die Öffentlichkeitsarbeit bzw. das Marketing universell nach Schema F funktionieren? Wer diese Frage mit nein beantwortet und Lust hat, sich mit diesem für Vereine und Verbände essentiellen Thema reflektierend in Hinblick auf die eigene Organisationswirklichkeit auseinanderzusetzen, ist bei dieser Ausbildung genau richtig.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, so die Idee, sollen nach diesem betont praxisnahen, 30stündigen Seminar Grundzüge der strategischen Öffentlichkeitsarbeit und zentrale Elemente des Marketings kennengelernt haben sowie sie - und das ist das Entscheidende - im Dialog mit der Gruppe in Bezug zu den Strukturen im Heimatverein setzen. Im Idealfall sollte am Ende jeder ein speziell auf seinen Verein zugeschnittenes Handlungskonzept erarbeitet haben, anhand dessen er/sie daheim die Öffentlichkeitsarbeit strukturiert und ökonomisch effizient fortentwickeln kann - oder analysiert haben, warum alles bleiben muss, wie es ist.
Schwerpunktmäßig werden wir uns mit der internen Öffentlichkeitsarbeit befassen, weil das eigene Mitglied im Grunde der beste Multiplikator für den Verein ist. Vorausgesetzt, es ist informiert. Wir betrachten uns darüber hinaus gelungene Beispiele aus der Welt der kommerziellen Sport-Anbieter und überlegen uns, was wir von ihnen lernen können. Wir werden uns mit der These befassen, dass Öffentlichkeitsarbeit ein Mittel der Vereinsentwicklung ist. Wir werden einen Medienreferenten, er betreut einen Sportverein und einen Bundestagsabgeordneten, interviewen, der viele Erfahrungen zum Thema Social Media hat. Wir werden uns obendrein überlegen, ob und wie wir aufgrund unserer Öffentlichkeitsaktivitäten Sponsoren finden können. Wir werden uns allerdings auch mit dem Recht, insbesondere dem Datenschutz, auseinandersetzen müssen. Ebenso wie mit den strukturellen Rahmenbedingungen, in denen der Klub eingebettet ist.
Flankierend gibt es Tipps und Tricks aus der Schreibwerkstatt und Anregungen zur Zusammenarbeit mit Zeitungen.

Termine: VM2017-02: 03./04.03.2017 (Teil 1); 24./25.03.2017 (Teil 2)
Zeit: Fr. 15:00-20:30 Uhr, Sa. 9:00-17:00 Uhr
Ort: Mainz
Kosten: 90 € (inkl. Mittagessen und Tagungsgetränken) für Mitglieder rheinland-pfälzischer Sportvereine, 180 € für Vereinsmitglieder anderer Bundesländer
Dauer: 30 LE
Referent: Claus Rosenberg, seit 2000 in verschiedenen Redakteurs-Funktionen bei der Verlagsgruppe Rhein-Main beschäftigt. Darüber hinaus unterstützt der Sportredakteur, ehemals Pressereferent des früheren Rheinhessischen Judoverbandes, verschiedene Vereine bei der Öffentlichkeitsarbeit.
Info & Anmeldung
Sportbund Rheinhessen, Mainz
Petra Bastian, T 06131.2814201
p.bastian@sportbund-rheinhessen.de
www.sportbund-rheinhessen.de